Offenes Programm „Führen als Beruf“

Das Programm „Führen als Beruf“ ist unser einziges offenes Seminar und gleichzeitig ein echtes Aushängeschild. Es bietet Führungskräften die Gelegenheit, sich über fast ein volles Jahr mit ihrem sehr spezifischen Beruf auseinanderzusetzen und ihre Fähigkeiten nachhaltig zu vertiefen. Die Rückmeldungen der bisherigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind hervorragend, was uns Lob und Ansporn zugleich ist. 2020 geht das Programm in die dritte Runde und findet erstmals als Premiumveranstaltung in Berlin statt.

Unser Führungskräfteprogramm

Als solide Rundum-Qualifizierung in Sachen Führung ermöglicht das Programm den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, fundiertes Führungs-Know-how zu erwerben, Führungsverhalten einzuüben und von den Erfahrungen anderer Führungsprofis zu lernen. Zielgruppe sind neue und erfahrene Führungskräfte aller Ebenen in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen. Das Führungskräfteprogramm beinhaltet vier Zweitagesseminare zu unterschiedlichen Schwerpunkten der Führungstätigkeit, bestehend aus Impulsvorträgen, Rollenspiel-Übungen, Gruppencoachings und Diskussionen. Zwischen den Seminaren finden individuelle Einzel-Coachings statt. Mehr zum Programm finden Sie in der nebenstehenden Broschüre sowie auf der »Website Führen als Beruf«

Spaß und Inspiration in festen Kleingruppen

Lernziele und Methodik

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewinnen einen vollständigen Überblick über die berufliche Tätigkeit der Führungskraft und die Prinzipien professioneller Personalführung. Sie sammeln Übungserfahrungen im Hinblick auf die Durchführung von Mitarbeitergesprächen, Sitzungen und Projekten. Es entsteht ein Bezugs- und Erfahrungsrahmen, der es ihnen ermöglicht, das Erlernte im Berufsalltag erfolgreich umzusetzen und selbstständig weiter zu optimieren. Durch die Coaching-Elemente wird der Transfer in die Führungspraxis zusätzlich erleichtert. Die geknüpften Kontakte befördern die Netzwerkbildung und den laufenden Erfahrungsaustausch mit anderen Führungskräften. 

Das Programm basiert auf dem Modell der Komplementären Führung  und dem Buch »Führen als Beruf« von Boris Kaehler, der selbst an den Seminaren mitwirkt. Methodische Grundlage ist u.a. der verhaltensorientierte „Development Center“-Ansatz. Das Programm bietet neben praxisnahem Wissen und erprobender Umsetzung in realitätsnahen Übungen auch Coaching-Elemente zur selbstkritischen Reflexion. Komplementär zu führen bedeutet, als Führungskraft auf die Selbststeuerung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu setzen, im Bedarfsfall aber durchaus kompensierend einzuwirken. Bezugspunkt dafür sind die vielfältigen Aufgabenstellungen, Aktivitäten und Instrumente ganzheitlicher Personalführung. Auch mit den unvermeidlichen Härten und Widersprüchen des Führungsalltags lässt sich vorbereitet besser und erfolgreicher umgehen.